Wir haben für Sie ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das eine Reihe von Exkursionen in und um Salzburg beinhaltet. Am Montag, den 23. September, finden zwei ganztägige Workshops statt, die sich speziell an Studierende bzw. Lehrende der Geowissenschaften richten. Die Konferenz selbst besteht aus zwei parallelen Programmen: Das DEUQUA-Treffen von Dienstag, 24. bis Donnerstag, 26. September, behält i.W. das klassische Session-Format bei. Die Landesgeologen Österreichs und die Landesämter Deutschlands organisieren am 25.09. eine gemeinsame Session. Neben dem klassischen Format der Vortragssessions wird bei der Pangeo ein neues Konferenzformat angeboten, bei dem zunächst in einer Plenarsitzung ein Überblick über die Themen der Tagung gegeben wird. Impulsvorträge von eingeladenen Vortragenden führen in die Workshopthemen ein, die am Mittwoch, 25. September, im Mittelpunkt von 6 parallelen thematischen Workshops stehen. In den Workshops werden Poster und kurze Vorträge präsentiert. Darüber hinaus sind weitere interaktive Präsentationsformate willkommen. Ziel dieser Workshops ist es, eine fruchtbare Diskussion anzuregen. Die Workshopleiter werden die wichtigsten Ergebnisse jedes Workshops zusammenstellen, um sie am Donnerstag, den 26. September, wiederum im Plenum zu präsentieren.